Hausarztmedizin

Ist die Spezialität der Grundversorgung. – Grundversorgung bedeutet primäre Anlaufstelle bei gesundheitlichen Problemen. Damit hat die Hausarztmedizin ihre ganz speziellen Eigenheiten. Wichtige Begriffe in diesem Zusammenhang sind:

  • „Ungefilterte Probleme“. Dies bedeutet, dass grundsätzlich alle gesundheitlichen Anliegen beim Hausarzt am richtigen Ort sind. Das Spektrum ist ist entsprechend sehr weit und umfasst chronische Krankheiten (Diabetes, Hypertonie, Fettstoffwechselstörungen) – einzeln oder kombiniert, Verletzungen, Hautausschläge, Erkältungen, Rückenleiden und auch psycho-soziale Probleme.
  • Niedrigprävalenz. In etwa „Krankheitshäufigkeit“ – Am einfachsten mit einer Illustration erklärt: Schmerzen iin der Herzgegend sind in der Hausarztpraxis sehr selten durch ein Herzproblem bedingt. Viel häufiger sind es Beschwerden von Seiten des Brustkorbes (muskulo-skelettal d.h. durch Muskeln oder Knochen bedingt). ABER: die grosse Herausforderung der Hausarztmedizin ist dann eben, die allenfalls bedrohlichen Herzerkrankungen zu erkennen – und entsprechen weiterzuweisen.
  • Abwartendes Offenhalten der Diagnose: Nicht alle gesundheitlichen Probleme können mit einer Diagnose „ettikettiert“ werden. – Dies ist in der Hausarztmedizin auch nicht nötig. Ob ein Halsschmerz sich zu einer Angina entwickelt oder als banale Rachenentzündung nach ein paar Tagen wieder abheilt, kann oft nicht zu Beginn gesagt werden. Der Verlauf klärt aber dann die Diagnose. Deshalb ist es sinnvoller, den Patienten nach kurzer Zeit nochmals zu sehen, als unnötige Diagnostik zu veranlassen.
  • Abwenden gefährlicher Verläufe: Die Wachsamkeit des Hausrztes muss immer auf die „red flags“ (rote Fahnen oder Alarmzeichen) gerichtet sein. Gibt es Hinweise, die ein Handeln und eben nicht Zuwarten erfordern? – Dies macht die Hausarztmedizin herausfordernd und zugleich spannend.

Zur Hausarztmedizin gehören:

  • Befragung = Erhebung der Anamnese
  • Körperliche Untersuchung
    • „aluege“ = Inspektion
    • „ablose“ = Auskultation
    • „abtaschte“ = Palpation